Zahlreiche Siege und Platzierungen für Wilkenburger Reiter auf Turnieren in der Region

Der August kann für die Wilkenburger Reiter ohne Zweifel als ein erfolgreicher Turniermonat verbucht werden.

Auf Turnieren in Kreiensen-Rittierode und Engelbostel konnten sich unsere Amazonen gleich über eine Sammlung an Schleifen freuen. In Kreiensen-Rittierode platzierte sich Juliane Kallis mit der jungen Stute “Prima Vera” in einem Punktespringen der Klasse L an 13. Stelle. Sandra Schäfer startete mit ihrem, von Hinrich Kallis gezogenen, Wallach “Quick Star” in einer Springprüfung der Klasse A* und erreichte mit einer tollen Runde den sechsten Platz.
Josefine Hamma zeigte ihr Talent beim Turnier in Engelbostel gleich in zwei Disziplinen. Während sie zunächst mit ihrer Stute “Valentina’s Secret” in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A* glänzte und mit der Wertnote 7,4 auf dem vierten Platz landete, ging es für das Paar anschließend erfolgreich im Springsattel weiter: In einer Springpferdeprüfung der Klasse A* erreichtendie beiden mit der Wertnote 7,8 den sechsten Platz und erhielten im anschließenden Stilspringen der Klasse A* abschließend noch die rote Schleife für den fünften Platz.

Nur eine Woche später fügten Josefine und “Valentina’s Secret“ beim Turnier in Uetze ihrer wachsenden Schleifensammlung dann eine weitere goldene Schleife hinzu. Beim A-Springen mit Stilwertung zeigten die beiden eine fehlerfreie und stilistisch tolle Runde, für die sie die Wertnote 7,7 erhielten. Damit waren sie für die Konkurrenz nicht einzuholen und ritten als Sieger dieser Prüfung vom Platz.

Weitere Schleifen wurden an diesem August-Wochenende auch beim Turnier in Nienburg gesammelt. So konnten sich Tessa Derlien mit “La Fee” und Julia Rühmes mit “Luk’s Limited Edition” in einer Springprüfung der Klasse A an 4. beziehungsweise 14. Stelle platzieren. Im anschließenden Stilspringen der Klasse L zeigte Louisa Schneider ihr Können. Mit ihrer Stute “Copacabana” zeigte sie eine sehr saubere, schön anzusehende Runde und erreichte mit der Wertnote 7,7 am Ende den driten Platz.
Etwas später trug “Copacabana” dann Louisas Schwester, Sarah Schneider, in einem Stil-Springen der Klasse M mit einer harmonischen Runde und der Wertnote 7,3 auf den fünften Platz. Im abschließenden Stilspringen der Klasse A** erreichten Tessa Derlien und „La Fee“ die Wertnote 7,4 und landeten damit auf einem wunderbaren vierten Platz.

Als wäre der August damit nicht schon erfolgreich genug gewesen, legten unsere Amazonen am letzten Wochenende des Monats noch einmal eine Schippe oben drauf.

Beim Turnier in Hildesheim-Marienburg konnten selbst die hochsommerlichen Temperaturen unseren Reiterinnen nichts anhaben. Bereits am Freitag gingen sie hochmotiviert an den Start und zeigten trotz der Hitze vollen Einsatz. In einem Stilspringen der Klasse A* konnte sich Sarah Schneider auf “Charlian” und der Wertnote 7,8 den dritten Platz sichern. Vereinsfreundin Agnes Grage landete mit ihrem Wallach „Quentino“ in der gleichen Prüfung mit der Wertnote 7,0 nur knapp dahinter auf Platz 5. In dem darauffolgenden Springen der Klasse A** erreichte Sarah mit “Charilan” dann noch einmal den siebten Platz.

Am nächsten Tag ging es zu früher Morgenstunde erfolgreich weiter. Beflügelt von den Erfolgen am Vortag erreichte Sarah Schneider mit ihrer Stute “Copacabana“ in einem Zeitspringen der Klasse L den dritten Platz. Vereinskameradin Josefine Hamma landete mit ihrer Stute “Clarissa” nur knapp dahinter auf Platz 5.
Im anschließenden M*-Stilspringen gelangen den beiden jungen Reiterinnen ein weitere, tolle Erfolge: In ihrem allerersten M-Springen freute sich Josefine mit “Clarissa” über die Wertnote 7,1 und erreichte damit einen fantastischen zweiten Platz. Auch dieses Mal war Vereinsfreundin Sarah nicht weit entfernt. Mit der Wertnote 6,9 sicherte sie sich mit “Copacabana” den dritten Platz.

Am Sonntag sattelte dann Sarahs Schwester Louisa Schneider ihre treue Stute “Copacabana”. In einem Punkte-Springen der Klasse L erreichten die beiden den siebten Platz. Mit dem A**-Springen stand im Anschluss die letzte Prüfung des Tages an, die gleichzeitig auch als Qualifikation für den Sparkassen-Cup gewertet wurde. Trotz des heißen und anstrengenden Wochenende wurden noch einmal alle Kräfte gesammelt und alle Daumen wurden gedrückt – mit Erfolg: Charlotte Bömeke und ihr Wallach “Quito” gaben noch einmal alles und konnten sich den vierten Platz sichern. Zu wahrer Höchstform liefen dann Vereinskameradin Louisa und ihre “Copacabana” auf und ließen der Konkurrenz mit einer blitzschnellen Runde keine Chance. Geschmückt mit goldener Schleife und Siegerdecke gingen die beiden bei der Siegerehrung dann auf ihre Ehrenrunde und – man mag es kaum glauben – Reiterin Louisa strahlte noch heller als die Sonne!

Allen Reiterinnen gratulieren wir ganz herzlich zu ihren wunderbaren Leistungen.