FAMILIE KALLIS

Portrait der Familie Kallis

Gemeinsam mit seiner Familie begann Alfred Kallis in den 70er Jahren, den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Kallis Schritt für Schritt in einen Pferdebetrieb umzubauen. Nach und nach verschwanden Schweine, Rinder, Milchkühe von dem Hof und machten den Pferden Platz.

Sowohl die Gebäude auf der Hofstelle als auch die ersten Pferdeboxen wurden von Alfred Kallis in sehr viel Eigenarbeit und mit großem körperlichem Einsatz selbst errichtet bzw. umgebaut.
Im Jahre 1974 erfolgte dann die Gründung des Reitervereins Wilkenburg, der seit diesem Tage auf dem Hof der Familie Kallis zu Hause ist. Gemeinsam bauten Ingeborg Kallis-Goltermann und Alfred Kallis im Jahre 1976 die erste Reithalle. Was zunächst mit den Maßen 15 x 35 Meter klein begann, musste schon bald vergrößert werden. Da die Nachfrage nach Boxen und professionellem Reitunterricht in den darauffolgenden Jahren stetig anstieg, wurde die Reithalle im Jahr 1986 auf die Maße 15 x 60 Meter vergrößert. Nach und nach entstanden auch immer mehr Außenboxen, Unterstände für Pferdeanhänger  sowie eine gemütliche Reiterklause. Auch die Pferdezucht wurde Bestandteil des Betriebes.

Da der größte Teil des Futterbedarfs noch heute selbst produziert wird, ist in den Sommermonaten die ganze Familie gefordert. Neben Hinrich Kallis, der den Betrieb seit 1997 führt, packen auch seine Ehefrau Karin und die gemeinsame Tochter Juliane kräftig mit an. Auch die viele treuen „helfenden Hände“ von Freunden und Vereinsmitgliedern sind in dieser Zeit kaum wegzudenken.

Im Jahr 2006 errichtete Hinrich Kallis auf dem Hofgelände eine zweite Reithalle. Die moderne, lichtdurchflutete Halle bietet mit ihrer Größe von 20 x 50 Metern und einem Boden der Firma fair ground optimale Bedingungen für qualifizierten Reitunterricht und professionelle Turnierprüfungen. Im Jahr 2016 wurde ein Großteil der bestehenden Stallungen renoviert und neue Außenboxen errichtet. Im Zuge der Umbauarbeiten wurde zudem ein weiterer geräumiger und wettergeschützter Putzplatz geschaffen und eine zusätzliche Sattelkammer gebaut. Den Abschluss der Modernisierung bildete die Renovierung der Reiterklause. Dank moderner Küche, einem hochwertigen Bartresen und gemütlicher Sitzmöglichkeiten lädt die neue Klause noch einmal mehr zum entspannten Verweilen auf dem Hof der Familie Kallis ein.
Die hervorragenden Gegebenheiten auf der Reitanlage locken auch immer wieder externe Vereine und Ausbilder nach Wilkenburg, die die Örtlichkeiten für Schulungen und Lehrgänge nutzen.

Pferdezucht

Auf dem Hof der Familie Kallis werden in kleinem aber feinem Rahmen „Hannoveraner“ mit springorientierter Abstammung gezüchtet.
Auf der Website des Hannoveraner Verbands wird der Hannoveraner als eine der bedeutendsten Pferderassen der Welt beschrieben. „Mit rund 17.000 eingetragenen Zuchtstuten und über 400 Hengsten nimmt Hannover weltweit eine Spitzenposition ein und nimmt darüber hinaus maßgeblichen Einfluss auf viele andere Reitpferdezuchten.“

Dancing Queen – Stutfohlen 03/2018 – Diacontinus x Numero Uno

Calista’s Heart – Stutfohlen 02/2017 – Clinton’s Heart x Calido I

Callisa – Stutfohlen 02/2015 – Christian x Canstakko